Home
Aktuelles
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Römer Consult
Gästebuch
InnoNet Partners
English Pages

Willkommen auf unserer Homepage

Der EU-Minister of "Environment and Water", Neno Dimov, hat am 22. Mai 2018  bekannt gegeben, dass seine Kollegen den Entwurf einer Abfallgesetzgebung Europas (EU) in Richtung "Kreislaufwirtschaft" gebilligt haben.
Die Mitgliedstaaten der EU wurden aufgefordert diese Regelungen in nationale Gesetze zu schreiben. In Deutschland führte diese Umsetzung zum Verpackungsgesetz (VerpackG).
Seit dem 1. Januar 2019 ist das VerpackG in Kraft. Dadurch haben sich die Schwerpunkte der Verpackungsmittelindustrie und deren Inverkehrbringer drastisch verändert.
Es gilt den von der Bundesregierung gesetzten Zielen zu folgen, was bedeutet, dass ganze Fertigungsketten und Verpackungsideen neu gedacht werden müssen. Die Schwerpunkte der Aufgaben der involvierten Industrien lassen sich am besten wie folgt  beschreiben:
Reduce, Re-use, Recycle and Recover (--> Energy = thermische Verwertung). Letztlich ist diese stark vereinfachte Beschreibung exakt um was es geht und was mittelfristig erreichbar ist.
"Ohne die Verpackungsindustrie wird die Verteilung von Nahrungsmitteln nicht funktionieren, darüber sind sich alle Beteiligten Industrien einig und haben sich in der CEFLEX gesammelt".

Wie immer sollte man blinden Aktionismus vermeiden. Lesen kann man solche Aktionen praktisch jeden Tag in der einschlägigen Presse. "Greenwashing" ist vielen Unternehmen zum Tagtäglichen geworden.
Für uns ist es außer Frage, dass sich die involvierten Industrien auch dieser Herausforderung gewachsen zeigen werden.
Römer Consult ist Partner der Gruppe InnoNet Partners und ist aktiv an Lösungen des oben Beschriebenen beteiligt.
Kontaktiern Sie uns!




Die Entwicklung der modernen Kaschierklebstoffe hat einen Stand erreicht, der weitere Verbesserungen nur noch im Detail denkbar macht. Trotzdem gilt nach wie vor was wir hierunter vor Jahren veröffentlichten.

Eine direkte Gegenüberstellung der verschiedenen Klebersystem verzerrt häufig das Bild der wirklichen Leistungsfähigkeit. Es gibt zu viele Variablen / Sonderfälle um eine Aussage zu machen, die Absolutheitsanspruch besitzt. Die Entscheidung welcher Klebstoff für den jeweiligen Anwendungszweck der geeignetste ist erscheint viel eher die realen Kriterien zu erfassen. Setzt man z.B. die sofortige Weiterverarbeitbarkeit als Hauptkriterium, entscheidet man sich anhand der Gegebenheiten höchstwahrscheinlich für einen WB Klebstoff. Dann muss man sehr genau abschätzen welche z.B. Füllgutbeständigkeit erreicht werden kann / soll. An dieser Frage / Hürde wird der WB Klebstoff den Anforderungen häufig nicht gerecht.Bei betriebswirtschaftlicher und technischer Betrachtung wäre die ideale Antwort einen Klebstoff einzusetzen, der der die Herstellung aller Verbunde optimal abdeckt. Die modernen LH und LF Klebstoffe haben einen Standard erreichtder diese Multi - Purpose Charakteristik abbildet. WB – Klebstoffe werden diesen Multi – Purpose Status nicht erreichen können.Die Entscheidung welcher Klebstoff verwendet wird liegt also inden Händen der Fachleute, die Fakten technisch und betriebswirtschaftlich abwägen und ihre Entscheidung treffen. Ein generelles „Prä“ für das eine oder andere Klebstoffsystem gibt es nicht!“

Die Erkenntnis "billig wird teuer!" hat sich in der Vergangenheit stets bewahrheitet.

Die Klebstoffindustrie verfügt über innovative Klebstoffsysteme mit Eigenschaften, die auch neue Verpackungskonzepte möglich macht.
Kurzfristige Entscheidungen müssen jetzt mittel und langfristigen  Entscheidungen Raum geben. Kreativität und Phantasie sind gefragt!

Römer Consult arbeitet mit dieser Philosphie von Beginn an und hat Unternehmen der verpackungsmittelherstellenden Industrie bei der technischen Umsetzung von komplexen  Problemen erfogreich beraten.

Kontakt:

Römer Consult hat sich in den letzten Jahren aktiv an der Entwicklung Innovativer Klebstoffsysteme für den Verpackungsmarkt ( Flexible Verpackung) beteiligt. Nicht vergessen wurde dabei die Optimierung bestehender Standards.

Telefon / Phone: +49 (0) 421 893430
Telefax:              +49 (0) 421 8098143
E-Mail:  info@roemerconsult.com


In aller Kürze sollten Sie folgendes über uns wissen:
Unser Unternehmen steht seit 2003 für Beratung im Bereich der flexiblen Verpackung zur Verfügung. Unsere Kompetenz liegt im Bereich der PU-Kaschierklebstoffe, deren Entwicklung, Fertigung und Anwendungstechnik.